Fahrgäste werden nach Nutzerverhalten gefragt

Bis Ende Juni werden Solinger Fahrgäste und Bürger zum batteriebetriebenen Oberleitungs-Bus (BOB) befragt und sollen seine Chancen die Energie- und Verkehrswende zu stärken einschätzen. Seit Ende Mai sind dazu Studenten der Bergischen Universität Wuppertal in den Solinger Bussen unterwegs und erfragen das Interesse an BOB aber auch nach den Projektinhalten Ladesäulen, Einbindung von Photovoltaik-Anlangen und Ressourcenschonung.

Zusätzlich sollen verschiedene Kriterien des ÖPNV bewertet und Angaben erhoben werden, was das Fahren mit Bus & Bahn attraktiver machen kann. Die Befragungsdauer liegt je nach Angaben und Interesse des Fahrgastes zwischen drei bis zehn Minuten pro befragter Person. Wem dies auf dem Fahrzeug zu lange dauert, kann sich beteiligen unter folgenden Link:
https://studentische-umfrage.uni-wuppertal.de/index.php/886321?lang=de

UmfrageQR

Hintergrund der Befragung ist in erster Linie das Interesse der Solinger an BOB, aber auch die Themen Elektromobilität, Klimaschutz und die Belastung durch (Stadt)Verkehre werden abgefragt. Die Daten dieser Befragung fließen ein in den Einsatz von Fahrzeugtypen im Busverkehr, aber auch Fragen zur Infrastruktur allgemein werden erörtert.

Ebenfalls können Solinger Bürger, mit Interesse an BOB, an der Befragung teilnehmen unter:

https://studentische-umfrage.uni-wuppertal.de/index.php/458754?lang=de