Sicherheitstraining für mobil eingeschränkte Fahrgäste

Damit mobilitätseingeschränkte Kunden und Fahrgäste mit Rollator oder Rollstuhl sicher mit unseren Bussen unterwegs sind, bieten wir in Zusammenarbeit mit den Sicherheitsberatern der Polizei sowie der Verkehrswacht ein Training an, das mobilitätseingeschränkten Menschen hilft, Unsicherheiten und Ängste in Bus & Bahn abzubauen.

mobilitaet1
Die nächsten beiden Trainings werden angeboten am Mittwoch, 28. August, ab dem Hauptbahnhof in Ohligs sowie am Mittwoch, 4. September, ab Graf-Wilhelm-Platz in der Innenstadt,  jeweils um 14:30 Uhr. Auf der Fahrt zum Betriebshof sprechen wir bereits über mögliche Gefahren im ÖPNV und das Richtige Verhalten. Anschließend trainieren wir auf dem Betriebshof das sichere Ein- und Aussteigen, Standort und fester Halt im Fahrzeug als auch die Kommunikation mit der Fahrerin /dem Fahrer. Die Eine Schulung dauert inklusive einer ausführlichen Fragerunde knapp drei Stunden. Danach geht es zurück zum Busbahnhof.

Bei Interesse zur Teilnahme an einer der beiden Schulungen melden Sie sich bitte an unter info@sobus.net oder telefonisch bei Jürgen Huber unter 295 – 22 26.

IMG_9584

Jeweils ein E-Scooter oder Rollstuhl können ebenfalls an den Schulungen teilnehmen; denn auch deren Mitnahme ist in unseren Bussen möglich. Dabei gilt aber:

  • Der Hersteller erklärt in der Gebrauchsanweisung, dass das Elektromobil für die Mitnahme in Bussen geeignet ist
  • Der Hersteller kennzeichnet das Elektromobil mit einem entsprechenden Piktogramm
  • Das Elektromobil hat 4 Räder
  • Das Elektromobil ist nicht länger als 1,20 Meter
  • An der Rückenlehne des Elektromobils sind keine Körbe, Halterungen, Taschen oder sonstiges angebracht
  • Der Kippschutz und die Bodenfreiheit lassen das Befahren der Klapprampe (Neigung: 12%) zu, ohne dass das Elektromobil aufsetzt
  • Das Bremssystem des Elektromobils wirkt immer auf beide Räder einer Achse
  • Die Überbrückung durch ein Differential ist nicht gestattet.

PiktogrammEScooter

Auch der Nutzer muss einige Eigenschaften mitbringen:

  • Sie verfügen über einen Schwerbehinderten-Ausweis mit Merkzeichen „G“ oder „aG“.
  • Sie sind motorisch und kognitiv in der Lage, Ihr Elektromobil sicher und ohne Gefahr für Sie selbst oder andere zu führen, heißt:
    • das Elektromobil selbstständig rückwärts in den Bus einfahren
    • das Elektromobil entgegen der Fahrtrichtung des Busses mit der Rückenlehne seines Sitzes direkt an der Prallplatte aufstellen
    • die Ausfahrt aus dem Bus selbstständig bewerkstelligen.